Einsatzdatum:          15.05.2024

Einsatzstichwort:      Dachstuhlbrand

Alarmierungszeit:     14:48 Uhr

Einsatzort:               Hambergen

eingesetzte Fzg.:      MLF und MTW

Einsatzkräfte:           15 Personen

                               zzgl. siehe Text

 

Am Nachmittag wurden mehrere Feuerwehren der Samtgemeinde Hambergen zu einem Dachstuhlbrand in einer ehemaligen Gaststätte gerufen. Bei dem Eintreffen der ersten Fahrzeuge war schon eine deutliche Rauchsäule zu erkennen und erste Flammen schlugen aus dem Dach. Die Bewohner hatten das Gebäude zu diesem Zeitpunkt bereits sicher in Begleitung der Polizei verlassen. Begünstigt durch den starken Wind breiteten sich das Feuer und der Rauch schnell auf das gesamte Dach aus. Aufgrund der erheblichen Rauchentwicklung wurde das benachbarte Schwimmbad während des Einsatzes vorsorglich evakuiert.

Die ersten Einsatzkräfte begangen sofort mit einem Löschangriff, zunächst von außen und anschließend im Innenangriff, um das Feuer schnell und zielgenau zu bekämpfen. Die schnelle Ausbreitung des Feuers erforderte das Nachalarmieren weiterer Einsatzkräfte, auch um das Feuer von mehreren Seiten bekämpfen zu können. Zur Unterstützung wurden deshalb neben den bisher unbeteiligten Ortswehren der Samtgemeinde die Drehleiter aus Osterholz-Scharmbeck, die Ortsfeuerwehr Sandhausen sowie die Drohnengruppe aus Hellingst gerufen. Das Dach wurde außerdem durch einen Bagger an mehreren Stellen geöffnet, damit unzugängliche Glutnester abgelöscht werden konnten. Das Feuer konnte durch die eingeleiteten Maßnahmen bekämpft werden, die Ausbreitung auf das gesamte Dach und die daraus folgende Zerstörung des Daches konnten jedoch nicht mehr verhindert werden.

Gegen 21:30 Uhr war der Einsatz nach dem Rückbau der Einsatzmittel und dem Abrücken der letzten Einsatzkräfte zunächst beendet.

Um 23:08 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Hambergen jedoch erneut zur Einsatzstelle gerufen, da unentdeckte Glutnester zu einer erneuten Rauchentwicklung geführt haben. Diese konnten durch einen erneuten Innenangriff sowie der Entfernung weiterer Teile der Dachabdeckung erfolgreich gelöscht werden, so dass der Einsatz gegen Mitternacht endgültig beendet war.

Der gesamten Einsatz beschäftige ungefähr 100 Einsatzkräfte aus 9 Feuerwehren, dies größtenteils über mehrere Stunden hinweg (siehe auch www.feuerwehr-hambergen.de mit weiteren Bildern.

Einsatzdatum:          28.03.2024

Einsatzstichwort:      Ölspur

Alarmierungszeit:     17:47 Uhr

Einsatzort:               Bornreihe

eingesetzte Fzg.:      MLF und MTW

Einsatzkräfte:          14 Personen 

 

Am frühen Abend des 28.03.2024 wurde die Ortsfeuerwehr Bornreihe telefonisch zu einer Ölspur alarmiert. Die Spur zeigte sich bei näherer Betrachtung über eine längere Wegstrecke von ca. 2,5 km, über den halben Verlauf der Bornreiher Straße. Ein Verursacher war schnell gefunden, so dass die per Leitstelle angeforderte Polizei nicht mehr erforderlich war. Im Rahmen eines 2,5 stündigen abendlichen Spazierganges und mit Unterstützung der Ortsfeuerwehr Vollersode in Form von leihweise flüssigen Ölbindemittel und Gerät zum Verbringen, konnte die Straßenverunreinigung entfernt  und damit die Gefährdung entschärft werden. Siehe auch www.feuerwehr-hambergen.de.

Einsatzdatum:          12.02.2024

Einsatzstichwort:      Ölspur

Alarmierungszeit:     18:23 Uhr

Einsatzort:               Friedensheim

eingesetzte Fzg.:      MLF und MTW

                              zzgl. Ortsfeuerwehr Vollersode

Einsatzkräfte:          13 Personen zzgl. Vollersode

 

Am frühen Abend des 12.02.2024 wurden die Ortsfeuerwehren Bornreihe und Vollersode zu einer Ölspur alarmiert. Die Spur entpuppte sich im Verlauf von der Kreuzung Bornreiher Straße – Ecke Mühlenberg über den Kreuzungsbereich Friedensheimer Straße bin hin zum EdekaMarkt an der Bergstraße in Vollersode, tatsächlich nicht nur als kleine Tröpfelverunreinigung sondern schon als deutlich sichtbare breitere Spur. Nach einer ersten Entschärfung und auch zeitgleichen Sicherung des öffentlichen Straßenverkehrs kam die Feuerwehr im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten an die Grenzen der möglichen Verantwortbarkeit der Wiederfreigabe der Straße und es wurde ein Unternahmen mit Spezialgerät und -reinigungmittel, zur Straßenreinigung beauftragt. Bis zum Eintreffen der Spezialgeräte wurde weiterhin die Verkehrssicherung aufrecht erhalten. Nach dem Eintreffen der Fachfirma wurde die Einsatzstelle an diese übergeben und unserseits der Einsatz beendet.Siehe auch www.feuerwehr-hambergen.de.

Einsatzdatum:          07.01.2024

Einsatzstichwort:      unklare Rauchentwicklung

Alarmierungszeit:     20:24 Uhr

Einsatzort:               Vollersode

eingesetzte Fzg.:      MLF und MTW

Einsatzkräfte:          22 Personen

 

Am Abend des 07.01.2024 erfolgte eine Alarmierung mit dem Stichwort "Feuer - landwirtschaftliches Anwesen" im Bereich Vollersode. Vor Ort ergab sich dass in der Scheune Müll brannte. Die Lage war relativ schnell unter Kontrolle, es gab keine Personenschäden, jedoch wurde das Gebäude in Mitleidenschaft gezogen und durch das Feuer beschädigt. Siehe auch www.feuerwehr-hambergen.de.

Einsatzdatum:         07.01.2024

Einsatzstichwort:     Hochwasser

Einsatzort:              Lilienthal

eingesetzte Fzg.:     MTW

Einsatzkräfte:          4 Personen

 

Im Rahmen der seit Tagen weiterhin bestehenden Hochwasserproblematik im Bereich Lilienthal wurden erneut einige Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Hambergen zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Lilienthal, nach Lilienthal entsandt um die dort bis dahin tätigen Einsatzkräfte abzulösen. Es wurde eine weitere 8-Stunden-Schicht absolviert - siehe auch Einsatzberichte aus 2023 vom 28. und 31.12.2023.

Einsatzdatum:         04.01.2024

Einsatzstichwort:     Hochwasser

Einsatzort:              Lilienthal

eingesetzte Fzg.:     MLF und MTW

Einsatzkräfte:          4 Personen

 

Im Rahmen der seit Tagen weiterhin bestehenden Hochwasserproblematik im Bereich Lilienthal wurden erneut einige Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Samtgemeinde Hambergen zur Unterstützung der Einsatzkräfte in Lilienthal, nach Lilienthal entsandt um die dort bis dahin tätigen Einsatzkräfte abzulösen. Es wurde eine weitere 8-Stunden-Schicht absolviert - siehe auch Einsatzberichte aus 2023 vom 28. und 31.12.2023.

Einsatzdatum:          03.01.2024

Einsatzstichwort:      Hochwasser

Alarmierungszeit:     17:06 Uhr

Einsatzort:               Hambergen

eingesetzte Fzg.:      MLF 

Einsatzkräfte:          2 Personen

 

Der angrenzende Parkplatz eines vom RegenHochwasser betroffenen Gebäude stand mehrere Zentimeter unter Wasser und erforderte ein Eingreifen. Zunächst wurden hierfür durch die Ortsfeuerwehr Hambergen Tauchpumpen eingesetzt, die jedoch mit ihrer Förderleistung das Wasser nur langsam und nicht über weite Strecken abpumpen konnten. Zusätzlich sorgte Laub im Wasser für Verstopfungen an den Pumpen. Aus diesem Grund wurde die Ortsfeuerwehr Bornreihe telefonisch hinzugezogen. Diese konnten mit ihrer speziellen Schmutzwasserpumpe sowohl den Keller als auch den Parkplatz vom Wasser befreien.

nächste Termine :

Dienstag, den

21.05.2024

19:00 Uhr

Funkübung in Axstedt

 

Samstag, den

01.06.2024

Brandcontainer

Uhrzei folgt

 

Montag, den

03.06.2024

19:00 Uhr

FwDV3 Fahrzeuge

 

Samstag. den

08.06.2024

Gemeindewettbewerb

in Hambergen

 

Sonntag, den

16.06.2024

10:00 Uhr

TH-Ausbildung

 

Montag, den

01.07.2024

19:00 Uhr

Atemschutz

 

Sonntag, den

21.07.2024

10:00 Uhr

FwDV3

 

13.-15.09.2024

Erntefest

 

neuer Dienstplan folgt

 

Samstag, den

25.01.2025 ???

19:00 Uhr 

Jahreshauptvers.

im Vereinsheim ???

SV BlauWeiß Bornreihe